Mikroangiopathie – kleinste Gefäße, größte Schäden

Was sind Angiopathien? Der Begriff (vom griech. „angio“ = „Gefäß“ und griech. „pathos“= „Leiden“) bezeichnet in der Medizin Veränderungen von Blutgefäßen, die meist Folge und/oder Ursache verschiedener Erkrankungen sind.

 


Sowohl diabetische Makro- als auch Mikroangiopathien, sind Folge/Begleiterkrankungen des Diabetes. Laut Wikipedia ist Mikroangiopathie

...eine Erkrankung der kleinen Blutgefäße, meist eine besondere Ausprägung der Arteriosklerose. Eine scharfe Grenze zur Makroangiopathie (Arteriosklerose der größeren Schlagadern) gibt es nicht, im Allgemeinen wird der Begriff Mikroangiopathie für kleine Gefäße von den Arteriolen bis zu den Kapillaren verwendet.

Grundsätzlich befällt die Mikroangiopathie sämtliche Körperregionen; vor allem gut durchblutete Gewebe wie Nieren, Augen, Herz, Gehirn und die unteren Extremitäten zeigen jedoch die ersten Krankheitssymptome. Die wichtigsten Komplikationen sind

  1. Die diabetische Nephropathie (Schäden der Nieren)

  2. Die diabetische Retinopathie (Schäden an der Netzhäuten der Augen)

  3. Die diabetische Polyneuropathie (Schäden an den Nerven)

  4. Die zerebrale Mikroangiopathie (Schäden an den Gefäßen im Gehirn)

  5. Das diabetisches Fußsyndrom (Schäden an Nerven und Gefäßen in den Füßen)

 


Zur Prävention ist zu sagen, dass vor allem die richtige Regulierung und frühzeitige Diagnose der Zuckerkrankheit entscheidend ist. Sind die Schäden erst passiert, gibt es keinen Masterplan, sondern dann ist der Ort und die Schwere der Schädigung entscheidend.
Die Risikofaktoren können durch

  • die Ausübung von Sport,
  • stop des Nikotinkonsumes und
  • Gewichtreduktion

reduziert werden.

Ein zu hoher Blutdruck und ein zu hoher Hba1c-Wert (über 7%) erhöhen die Gefahr von Nieren- oder Augenschäden dramatisch.


 

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder –behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Die Beantwortung individueller Fragen durch unsere Experten ist leider nicht möglich.

Teile diesen Artikel

Submit to Facebook Submit to Google Bookmarks Submit to Twitter

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Tags