Der Sommer kommt – Tipps für die Bikinifigur

16.04.2013 - Wenn der Frühling kommt, die Temperaturen steigen, die Kleidung leichter wird – spätestens dann kommt oft der Wunsch dem Winterspeck Adieu zu sagen. Den unliebsamen, angesammelten Pölsterchen rückt man am besten mit einer großen Portion Motivation und Engagement zu Leibe.

 

Ziele setzen – Plan erstellen

Definieren sie für sich selbst ein Ziel. Ist das Ziel sehr weitgesteckt, setzen sie kleinere Etappenziele. Jeder Erfolg wird sie zum Weitermachen motivieren. 

Erstellen sie einen persönlichen Plan,  welche Änderungen sie beim Essen und Bewegen durchführen wollen. Tragen sie ihre geplanten Aktivitäten auch im Terminkalender ein, damit ihnen die entsprechende Zeit bleibt. 

 

Das Tagebuch – eine hilfreiche Stütze

Führen Sie ein Tagebuch, mindestens 3-4 Wochen. Ideal ist es, wenn im Tagebuch sowohl

ihre Mahlzeiten als auch ihre Bewegungseinheiten geführt werden. Eine zusätzliche Spalte sollten sie auch ihrem Wohlbefinden widmen. Vermerken sie warum sie  gegessen haben, wie sie sich gefühlt haben. Sie werden sehr schnell erkennen, dass gewisse Situationen immer wiederkehren und können diese dann leichter verändern. 

Das Führen eines Tagebuchs hilft ihnen bei der Selbstkontrolle und gibt einen guten Überblick.

 

Planen sie die Mahlzeiten

Nehmen sie sich ein- bis zweimal pro Woche etwas Zeit um ihren Speiseplan zu gestalten.

Ziehen sie in ihre Überlegungen auch ihre Termin mit ein, so wissen sie genau welche Mahlzeiten werden sie zuhause oder außer Haus essen. Wenn nötig können sie nach Einladungen oder Festen gleich am Vortag oder am Folgetag einen Ausgleich einplanen

Schreiben sie einen Einkaufszettel für die geplanten Mahlzeiten und kaufen sie strikt nach diesem ein. 

 

Beachten Sie folgende Punkte bei den Mahlzeiten:

  • Versuchen sie regelmäßige Essenszeiten beizubehalten, um Heißhungerattacken zu vermeiden.
  • Essen sie sich bei den Hauptmahlzeiten gut satt. Um dabei Kalorien zu sparen soll jede Mahlzeit eine große Gemüse- oder Salatportion beinhalten. 
  • Lassen sie Snacks zwischendurch weg
  • Trinken sie ausreichend kalorienfreie Flüssigkeit, wie Wasser, Mineral mit Zitrone, Kräuter- und Früchtetees!
  • Richten sie ihre Speisen liebevoll an!
  • Nehmen sie sich Zeit zum Essen und essen sie ohne Nebentätigkeit, wie fernsehen lesen oder  spielen am Computer!
  • Beobachten sie bewusst ihr Esstempo!
  • Verwenden Sie häufiger Produkte aus Vollkorn, diese sättigen sehr gut und halten auch länger satt, zudem enthalten sie mehr Vitamine und Mineralstoffe als Weißmehlprodukte.

Sabine Eibner

Wichtiger Hinweis:

Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder –behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Die Beantwortung individueller Fragen durch unsere Experten ist leider nicht möglich

 

 

Teile diesen Artikel

Submit to Facebook Submit to Google Bookmarks Submit to Twitter

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Tags