Frühe Hauptmahlzeit verbessert Diäterfolge

7.2.2013 – Diäten gibt es wie Sand am Meer, doch kaum eine Diät beachtet den Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme. Die Uhrzeit der Mahlzeiten ist jedoch ein wichtiger Faktor beim Abnehmen, wie eine neuere Studie zeigen konnte.

 

Die tägliche Hauptmahlzeit vor 15 Uhr zu essen verbessert den Diäterfolg um 25 Prozent, so das erstaunliche Ergebnis einer spanischen Studie der Universität Murcia. Natürlich kann ein entsprechender Diäterfolg nicht alleine durch das Verschieben des Zeitpunkts der Hauptmahlzeit erreicht werden. Ein entsprechender Ernährungsstil und Bewegung sind Grundvoraussetzung.

Für die Studie wurden 420 übergewichtige Spanier in zwei Gruppen unterteilt. Die erste Gruppe nahm die tägliche Hauptmahlzeit vor 15 Uhr zu sich, die zweite Gruppe erst nach 15 Uhr. Die erste Gruppe nahm dadurch im Durchschnitt 9,9 Kilogramm ab, was 11,3 Prozent ihres durchschnittlichen Ausgangsgewichts entsprach. Dies war ein um 25 Prozent höherer Gewichtsverlust als in der zweiten Gruppe. Faktoren wie die tägliche Kalorienaufnahme und deren Zusammensetzung, das Ausmaß der körperlichen Aktivität und die Schlafdauer waren bei beiden Teilnehmergruppen einheitlich.

Eine weitere interessante Entdeckung: bei den späten Essern wurde eine erhöhte Insulinresistenz festgestellt. Dies stellt einen wesentlichen Risikofaktor für die Entstehung eines manifesten Diabetes dar.

Obwohl dieses Thema, ob der Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme für eine Gewichtszunahme eine Rolle spielt, schon öfters gegensätzlich diskutiert wurde, erscheint dies nicht völlig widersprüchlich. Unser Körper wird von einer sehr komplexen „inneren Uhr“ gesteuert. Dabei handelt es sich tatsächlich um ein bestimmtes Areal in unseren Gehirn, Nucleus suprachiastmaticus genannt, welches in Nahebeziehung zum Sehnerv liegt und unseren Tag–Nacht-Rhythmus wesentlich steuert. Diese Uhr steuert auch Stoffwechselprozesse, die mit dem Tagesverlauf erheblich schwanken.

Sind Sie gerade dabei eine Diät durchzuführen, dann probieren Sie es doch einfach aus. Wir freuen uns natürlich besonders über persönliche Erfahrungsberichte.

BJ

 

Die Welt Artikel: Nachts essen macht dick

Wichtiger Hinweis:

Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder –behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Die Beantwortung individueller Fragen durch unsere Experten ist leider nicht möglich

Teile diesen Artikel

Submit to Facebook Submit to Google Bookmarks Submit to Twitter

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Tags