Künstliche Süße – Gefahr oder Segen?

04.12.2012 - Wir lieben Süßes. Viele Menschen können einfach nicht genug davon bekommen. Leider zeigt sich dieses Verlangen nach dem besonders verlockenden Geschmack mittlerweile deutlich in der Körperkonstitution der westlichen Bevölkerung. Gott sei Dank wurden Stoffe entdeckt, die süß schmecken, aber nicht dick machen – dachte man zumindest.

 

 

In neuerer Zeit tauchen immer wieder Diskussionen darüber auf, ob künstliche Süßstoffe das Gewicht tatsächlich beeinflussen. Da Süßstoffe keine Kalorien enthalten – oder vernachlässigbar wenig – kann dies auf den ersten Blick wohl nicht sein. Ob es tatsächlich einen Zusammenhang gibt, hat Dr. Qing Yang von der renommierten Yale Universität in den USA untersucht.

Das Problem von gezuckerten Speisen und Getränken ist, dass wir in kürzester Zeit eine große Menge einfacher Kohlenhydrate aufnehmen, welche in Folge zu Gewichtszunahme und schließlich zum sogenannten metabolischen Syndrom führen können, erläutert Dr. Qing in seiner Arbeit gleich zu Beginn. Mit der Entdeckung von Süßstoffen – welche übrigens ein Zufall war – dachte man eine gesunde Alternative zum Süßen mit Zucker entdeckt zu haben. Süßstoffe sind Stoffe, welche zwar unserem Gehirn einen süßen Geschmack vorgaukeln, jedoch keine Kalorien enthalten und somit auch nicht dick machen können, theoretisch.

Der erste Trugschluss, Süßstoffe könnten sogar dabei helfen das Gewicht zu reduzieren, konnte durch mehrere Studien klar widerlegt werden. Interessanterweise stellte man fest, dass sich die Probanden, die durch Süßstoff anstelle von Zucker eingesparten Kalorien durch andere Lebensmittel zurückholten. Es trat eine sogenannte „Kompensation der erwarteten Kalorienzufuhr“ auf, wie Dr. Qing beschreibt.

Auch konnte durch Untersuchungen gezeigt werden, dass durch süßen Geschmack der Appetit generell angeregt wird, unabhängig ob Zucker oder ein Zucker-Ersatzstoff  zum Süßen verwendet wird.

Um diese Ergebnisse noch genauer untersuchen zu können und individuelles Verhalten der Probanden auszuschließen, führte man Versuche an Laborratten durch. Die Tiere, welche den Süßstoff Saccharin erhalten hatten, nahmen mehr Gewicht zu als die Tiere, welche Glukose im Futter hatten.

Es lässt sich also kein Vorteil der Süßstoffe auf unsere dicker werdende Gesellschaft erkennen – wahrscheinlich ist sogar das Gegenteil der Fall. Der Körper holt sich die vorenthaltenen Kalorien auf andere Art und Weise zurück und wir essen somit noch mehr.

Zusammenfassend rät Dr. Qing: „Wer jedoch sein Gewicht halten oder gar reduzieren möchte und dabei nicht auf einen gesüßten Kaffee oder Tee verzichten will, ist besser daran ihn mit Süßstoff als mit Zucker zu süßen.“ Als einzig wahre Möglichkeit unserer Gesellschaft wieder zu einem schlankeren Leben zu verhelfen sieht Dr. Qing nur eine Möglichkeit: „Entsüßen wir unsere Lebensmittel!“

 

Originalarbeit 

 

BJ

Teile diesen Artikel

Submit to Facebook Submit to Google Bookmarks Submit to Twitter

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Tags