Spargel – ein königliches Gemüse

23.04.2013 - Endlich ist es soweit – der Spargel hat wieder Saison. Von Mitte April bis Mitte Juni kann dieses köstliche Gemüse wieder aus heimischem Anbau genossen werden. Ob weiß oder grün, mit Spargel lassen sich viele köstliche Gerichte zaubern.

 

Einige Fakten rund um den Spargel

Spargel gehört zu den äußert kalorienarmen Gemüsesorten mit nur 17 kcal/70 kJ pro 100g.  Er ist reich an Ballaststoffen und liefert auch einiges an Vitaminen: Vitamin C, Folsäure, Vitamin B1 und B2, Vitamin E. Seinen besonderen Geschmack erhält der Spargel durch die enthaltene Asparaginsäure, ätherisches Öl und andere pflanzliche Wirkstoffe. Grüner Spargel schmeckt aufgrund des Chlorophyllgehaltes würziger und hat einen etwas höheren Vitamingehalt.

Grünspargel war bereits 400 v. Chr. bekannt, zu Beginn nur als Heilpflanze in China, Persien und Griechenland. Die Ägypter entdeckten ca. 300 v. Chr. den kulinarischen Wert des Spargels, bald darauf wurde er auch bei den Römern geschätzt. Mitte des 18. Jahrhunderts wurde erstmals Bleichspargel kultiviert. Seit Ende des 19. Jahrhunderts wird der weiße Spargel auch in Österreich angebaut. 

Beachtenswertes beim Spargelkauf und der Zubereitung

  • Sehen Sie sich immer die Schnittstelle des Spargels an, frischer Spargel hat eine saftige Schnittstelle. Achtung im Supermarkt bei abgepacktem Spargel!
  • Frische Spargelstange quietschen, wenn man sie aneinander reibt
  • Wenn sie Spargel nicht am selben Tag verarbeiten, lagern sie ihn am besten im Kühlschrank in ein feuchtes Geschirrtuch gewickelt. So hält er zwei bis drei Tage frisch!
  • Weißen Spargel beginnt man zwei  Zentimeter unter dem Kopf zu schälen, grüner Spargel braucht nur im unteren Drittel geschält werden. Falls der Spargel am Ende etwas holzig ist, ein kleines Stückchen abschneiden. Erübrigt sich bei ganz frischem Spargel!
  • Würzen sie das Spargelwasser mit Salz, etwa derselben Menge Zucker, etwas Zitronensaft und einer Butterflocke. Das Mitkochen einer Semmel ist bei frischem Spargel nicht notwendig! Die Garzeit beträgt je nach Stärke des Spargel 10 bis 20 Minuten. 

Rezeptideen zum Spargel

Spargel mit Sauce Hollandaise - oft die erste Idee, wenn man an Spargelrezepte denkt. Dabei gibt es unzählige andere Möglichkeiten Spargel zuzubereiten, da muss diese üppige Variante nicht sein!

  • Spargel mit Orangen-Basilikumsauce, 2 Port.: ca. 400ml Orangensaft (am besten frisch gepresst) auf die Hälfte einkochen lassen. Die Reduktion mit 1 Kfl. Maizena (mit wenig Wasser glattgerührt) leicht binden. Frisches, in Streifen geschnittenes, Basilikum und ca. 2 El. geschlagenes Obers unterheben. Schmeckt köstlich fruchtig und leicht!
  • Spargelpäckchen: Knackig gegarte Spargelstangen (3-4 Stk. pro Päckchen) in eine Scheibe Schinken wickeln, mit einer Scheibe Käse belegen, ev. mit Sesam bestreuen und im Rohr überbacken. Dazu  passen Petersilerdäpfel und grüner Salat!
  • Grüne Spargelsuppe, 2 Port.: 1/2 kg grünen Spargel in Scheiben schneiden, mit 1/4 l Hühnersuppe und  1 Tl. Lemongras-Coconut-Gewürz weichkochen. 1/8 l Kokosmilch light dazugeben, nochmals aufkochen. Die Suppe pürieren und ev. mit etwas Salz abschmecken.
  • Auch das schmeckt lecker: gebratener Spargel mit gebratenem Fisch, Spargelragout mit Hühnerfleisch, Spargelsalat mit Räucherlachs und rosa Beeren, klare Spargelsuppe mit grünem und weißem Spargel, .............

Sabine Eibner

Wichtiger Hinweis:

Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder –behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Die Beantwortung individueller Fragen durch unsere Experten ist leider nicht möglich

 

 

 

 

Teile diesen Artikel

Submit to Facebook Submit to Google Bookmarks Submit to Twitter

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Tags