Allgemeines über Diabetes

Neues aus der Forschung

Reisen als Diabetiker

06.08.2012 - Egal ob mit dem Flugzeug, dem Schiff, dem Auto, oder mit der Bahn- Mobilität ist sehr wichtig. Jedenfalls ist das Verreisen, ob privat oder beruflich, eine Belastung für unseren Körper und besonders für Diabetiker gibt es einiges zu beachten.

 Reisen als Diabetiker

 

Allgemeine Tipps

  • Nehmen Sie Snacks und Verpflegung mit (Traubenzucker, Müsli-Riegel, Schokolade,...)!

  • Erwägen Sie, zusätzlich zum Ausweis eine SOS-Kapsel am Handgelenk zu tragen!

  • Begeben Sie sich nicht alleine auf Bergtouren oder in den Dschungel. Meiden Sie einsame Gegenden, wenn Sie alleine reisen!

Insulinaufbewahrung

Auch wenn Insulin so gut wie überall zu bekommen ist, wird empfohlen, den Bedarf für die gesamte Zeit im Ausland mitzunehmen und an zwei oder drei verschiedenen Orten zu lagern, falls ein Gepäckstück verschwindet oder das Insulin beschädigt wird. Diese Beschädigung kann durch Hitze (30°C und mehr vermindert die Wirksamkeit), Kälte (Einfrieren zerstört das Insulin) und Schütteln (Eiweiß löst sich vom Insulin- es verliert Wirksamkeit) erfolgen.

 

Grenze/Zoll

Diabetiker gibt es überall auf der Welt. Daher ist Insulin grundsätzlich verfügbar (außer an den Polen, in der Wüste, im Dschungel etc.). Grenzbeamten haben meist Erfahrung mit Insulin und Stechhilfen. Viele Diabetiker glauben, dass die Spritzen und Ampullen an der Grenze beschlagnahmt werden- dies ist allerdings ein Irrglaube, und praktisch noch nie der Fall gewesen.

 

Erkrankungen

Infektionen, Fieber, Durchfall und andere Erkrankungen können Hypoglykämie (Unterzuckerung) verursachen. Bedenken Sie diese Umstände und besprechen Sie sie im Zweifelsfall mit Ihrem Arzt.

Vielen Krankheiten, die in tropischen, subtropischen oder generell exotischen Gegenden vorkommen, kann man heute mittels Impfung vorbeugen. Immunisierungen gegen Hepatitis A+B, Tetanus, Diphterie und Kinderlähmung sollte man vorsorglich vor Reisen in südliche Länder durchführen/auffrischen lassen.

Viel Vergnügen & eine sichere Reise wünscht meinDiabetes.at!

 

 

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder –behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Die Beantwortung individueller Fragen durch unsere Experten ist leider nicht möglich.

Teile diesen Artikel

Submit to Facebook Submit to Google Bookmarks Submit to Twitter

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Tags