Blutzuckerwerte online verfolgen

20.12.2012 -  In der Regel bekommt der Arzt die Blutzuckerwerte seines Patienten nur bei geplanten Kontrollen von Zeit zu Zeit zu sehen. In Zukunft könnte sich dies dank moderner Telemedizin jedoch ändern und die Therapie dadurch verbessert werden.

 

Telemedizin, oder auch Telemonitoring, bedeutet die Fernüberwachung von Patienten durch Spezialisten mittels moderner Telekommunikationstechnik. Experten sind sich darin einig, dass Diabetiker wie kaum eine andere Patientengruppe für diese Form der Krankheitsüberwachung geeignet sind. Das Ergebnis ist ein Gewinn für beide Seiten. Eine höhere Lebensqualität für Patienten einerseits und eine Kostenersparnis für das Gesundheitssystem andererseits. Auch in Österreich wurde dazu schon ein Pilotprojekt unter dem Namen „Gesundheitsdialog Diabetes mellitus“ von Seiten der Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau durchgeführt.

Andere Studien konnten bereits eine Kostenreduktion von 50 Prozent für die Behandlung von Folgeerkrankungen durch die Anwendung von telemedizinischer Betreuung zeigen.

Am Institut für angewandte Telemedizin am Herz- und Diabeteszentrum NRW in Deutschland läuft ebenfalls ein Pilotprojekt zu Überwachung von Diabetikern. Anders als bei dem Projekt der Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau sind im deutschen Institut für Telemedizin die Blutzuckermessgeräte sogar mit einem Funk-Chip ausgestattet, welche die Messwerte direkt an das Zentrum senden. Dort überwachen Fachärzte die Patienten rund um die Uhr und stehen für Rückfragen per Telefon zur Verfügung.

Der Vorteil der Patienten ist, dass sie in ihrem gewohnten Umfeld die Erkrankung in den Griff bekommen und die Therapie kann zeitnah etwaigen Veränderungen angepasst werden.

BJ

Teile diesen Artikel

Submit to Facebook Submit to Google Bookmarks Submit to Twitter

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Tags